Das Vortragsprogramm in der Übersicht

VORTRÄGE & RAHMENPROGRAMM

Für ein hochwertiges Vortragsprogramm auf der Messe Vitawell sorgen namhafte Experten aus der Region.

Das Vortragsprogramm zeigt die ganze Vielfalt der Gesundheitsversorgung in der Region. Anerkannte Experten ihres Fachs berichten über aktuelle medizinische Themen.

Namhafte Mediziner zeigen, wie Krankheiten erkannt und behandelt werden können – aber auch, wie man vorbeugen kann. Auf fachlich hohem Niveau, aber dennoch verständlich zeigen die Referenten die jeweiligen Bereiche auf.

 

Eine Anmeldung zu den Vorträgen ist nicht notwendig und auch nicht möglich.

Vorträge am Samstag
2022-06-25
Vortragsraum 1 (EG)
Vorträge am Sonntag
2022-06-26
Vortragsraum 1 (EG)
Vortragsraum 1 (EG)
Vortragsraum 1 (EG)
BEMER-Physikalische Gefäßtherapie – Straße der Gesundheit image
10:15
BEMER-Physikalische Gefäßtherapie – Straße der Gesundheit

Wir möchten Ihnen die möglichen Folgen einer gestörten Mikrozirkulation (Stoffaustausch in den kleinsten Blutgefäßen) für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden aufzeigen. Die Physikalische Gefässtherapie BEMER® kann Ihre körpereigene Selbstheilungs- und Regenerationsprozesse unterstützen.

(Vortragsraum EG)

Cornelia Kibgis
Medizinproduktberaterin
Self Engineering: Lerne deine Gedanken, Emotionen und daraus resultierenden Handlungen zu verstehen image
10:55
Self Engineering: Lerne deine Gedanken, Emotionen und daraus resultierenden Handlungen zu verstehen

Die Signale unseres Körpers sind die Impulse für Glück und Gesundheit. Unser Körper ist die hochentwickeltste Maschine auf dieser Welt- nur haben wir diese noch lang nicht verstanden. Oft fühlen wir uns müde, ausgelaugt und schaffen es kaum noch, die leeren Kraftspeicher selbst aufzufüllen. In meinem Vortrag lernst du, wie du in der Sekunde deine Emotionen kontrollierst und Vertrauen in dich gewinnst. Das Ergebnis: Du steigerst deine mentale und körperliche Lebensqualität.

(Vortragsraum EG)

Sabrina Gussenberger
Mental & Sports Performance Coach - Gesundheitsunternehmen - Powerful Body and Mind
„Gesund und munter werd‘ ich hundert“ image
11:35
„Gesund und munter werd‘ ich hundert“

Dr. med Christian Marburger informiert über Facts und Fake bezüglich der medizinischen Prävention und Langlebigkeit. Die Lebenserwartung in unserer Gesellschaft steigt stetig. Bessere Lebensumstände und steter medizinischer Fortschritt tragen dazu bei. Ständig erreichen uns Meldungen zu neuen Faktoren der Langlebigkeit. Insbesondere wenn man rüstig ein Alter von 80+ erreicht hat, ist es keine große Seltenheit mehr, auch das Hundertjährige feiern zu können. Der Vortrag soll helfen zu sortieren und bewerten, welche Präventionsmaßnahmen sinnvoll und gut belegt sind, und die „Spreu vom Weizen“ trennen. Besondere Erkenntnisse der Langlebigkeitsforschung des letzten Jahrzehnts werden dabei beleuchtet.

(Vortragsraum EG)

Dr. med. Christian Marburger
Chefarzt der Klinik für Geriatrische Rehabilitation und Physikalische Medizin, Klinikum Christophsbad
Genial Gelenkig – Unsere Hände image
12:15
Genial Gelenkig – Unsere Hände

Die Hand ist ein kleines Wunderwerk: 27 Knochen bilde ihr Gerüst. Dank eines komplizierten Zusammenspiels aus Gelenken, Muskel, Sehen, Nerven und Gefäßen mitsamt Gleitgewebe hat der Mensch mit ihr ein vielseitig einsetzbares Werkzeug. Was tun wenn es zu Verschleißerscheinungen und Beeinträchtigungen kommt?

(Vortragsraum EG)

Dr. Andrea Tandara
Sektionsleitung Handchirurgie Orthopädisch-Unfallchirurgisches Zentrum, ALB FILS KLINIKEN, Klinik am Eichert
Schlaganfall ist immer ein Notfall – was tun? Erkennung, schnelle Handlung und Behandlung image
12:55
Schlaganfall ist immer ein Notfall – was tun? Erkennung, schnelle Handlung und Behandlung

Der Schlaganfallexperte, Prof. Dr. Norbert Sommer, informiert zu Erkennung, Prophylaxe, Akuttherapie und Nachsorge bei einem Schlaganfall.

(Vortragsraum EG)

Prof. Dr. med. Norbert Sommer
Chefarzt Klinik für Neurologie mit Schlaganfallstation, Frührehabilitation und Schlafmedizin, Klinikum Christophsbad
Arthrose – Wenn die großen Gelenke schmerzen image
13:35
Arthrose – Wenn die großen Gelenke schmerzen

In diesem Vortrag erfahren Sie wie es zu Arthrose kommen kann, was alles zu einer konservativen Behandlung gehört bis hin zur Entscheidung von einer Prothesenoperation.

(Vortragsraum EG)

Dr. Andreas Ellinger
Sektionsleiter, Endoprothetik, Orthopädisch-Unfallchirurgisches Zentrum, ALB FILS KLINIKEN, Klinik am Eichert
Moderne Medizin in historischem Ambiente – Die Rehaklinik Bad Boll im Wandel der Zeit image
14:15
Moderne Medizin in historischem Ambiente – Die Rehaklinik Bad Boll im Wandel der Zeit

Das traditionsreiche Kurhaus Bad Boll hat sich in den letzten Jahren zu einer renommierten Fachklinik für Orthopädie, Schmerztherapie und Naturheilverfahren entwickelt. Chefarzt Dr. med. H. Tüchert gibt einen anschaulichen Überblick über die wechselvolle Geschichte des Hauses, berichtet über namhafte Gäste und zeigt auf, wie die natürlichen Bad Boller Heilmittel mittlerweile in ein modernes, ganzheitliches Therapiekonzept integriert sind.

(Vortragsraum EG)

Dr. med. Helmut Tüchert
Chefarzt, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Rehaklinik Bad Boll
Ergotherapeutische Möglichkeiten bei Sehnenverletzungen der Hand image
14:55
Ergotherapeutische Möglichkeiten bei Sehnenverletzungen der Hand

Der Vortrag gibt eine Übersicht über typische Sehenverletzungen mit und ohne chirurgischen Eingriff und deren Behandlung.

(Vortragsraum EG)

Marcus Laps
Ergotherapeut, Therapiezentrum ALB FILS KLINIKEN, Klinik am Eichert
Hirngesundheit im Alter. Wie kann ich vorbeugen? image
15:35
Hirngesundheit im Alter. Wie kann ich vorbeugen?

Alterungsprozesse lassen sich durch einen gesunden Lebensstil günstig beeinflussen und das Auftreten von Krankheiten in gewissem Maße verzögern oder verhindern. Die Meidung von Noxen (schädigenden Stoffen oder Umständen), eine ausgewogene Ernährung aber auch körperliche Aktivität haben positive Auswirkungen nicht nur auf das Herz-Kreislaufsystem sondern neben anderen Organen auch direkt auf das Gehirn. Dies senkt die Wahrscheinlichkeit, u.a. an dementiellen Prozessen, wie z.B. dem Morbus Alzheimer, zu erkranken. Der Vortrag soll die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Leitlinienempfehlungen zu dem Thema beleuchten.

(Vortragsraum EG)

Dr. med. Karsten Henkel
Chefarzt Klinik Gerontopsychiatrie, Facharzt Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Neurologie, Geriatrie, Spezielle Schmerztherapie, Suchtmedizinische Grundversorgung, Klinikum Christophsbad
Schlafstörungen – was kann man und ab wann unternehmen? image
11:15
Schlafstörungen – was kann man und ab wann unternehmen?

Untersuchungen belegen, dass sowohl die Schlafdauer als auch die Schlafqualität in den vergangenen Dekaden in der Bevölkerung kontinuierlich abnehmen. Aus einer vorübergehenden Ein- oder Durchschlafstörung entwickelt sich in nicht wenigen Fällen ein chronisches Problem, welches die Betroffenen oft nicht mehr aus eigener Kraft in Griff bekommen können. In diesem Vortrag sollen die Grundlagen eines aus neurologischer und psychiatrischer Sicht gesunden Schlafverhaltens dargestellt werden, und im zweiten Schritt die häufigsten krankhaften Veränderungen, die ärztlicher Beratung und Hilfe bedürfen. Es werden medikamentöse und nicht-medikamentöse Verfahren dargestellt, die zur Anwendung kommen sollen. Nicht zuletzt wird auf die konkreten Hilfsangebote in Göppingen hingewiesen, die die Betroffenen wissen und beanspruchen können.

(Vortragsraum EG)

Prof. Dr. med. Nenad Vasić
Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Forensische Psychiatrie, Zertifizierter Gutachter der DGPPN, Klinikum Christophsbad
Zuhause hat Zukunft image
11:55
Zuhause hat Zukunft

Wir zeigen Ihnen Lösungen und Beispiele wie Sie in Ihren eigenen 4 Wänden Barrieren reduzieren und Ihre Haustechnik zukunftssicher machen.

(Vortragsraum EG)

Volker Breusch
Service Plus-Berater, Breusch Sanitär + Heizung
Macht Stress krank? – Ursachen und Behandlung stressassoziierter psychischer und psychosomatischer Erkrankungen image
12:35
Macht Stress krank? – Ursachen und Behandlung stressassoziierter psychischer und psychosomatischer Erkrankungen

Stress hilft unserem Organismus besonders leistungsfähig zu sein. Chronischer Stress kann aber ungünstige Auswirkungen auf Immunsystem, Herz-Kreislaufsystem und Psyche haben. Die medizinische Forschung zeigt, dass ein Wechsel von Stress und Entspannung unsere Gesundheit und unsere Leistungsfähigkeit fördert. Gelingt es im Alltag nicht, dieses Gleichgewicht zu finden, können stressassoziierte Erkrankungen entstehen, die eine medizinische/psychotherapeutische Behandlung erfordern. Frau Prof. Dr. Beschoner zeigt Ursachen von krankmachendem Stress auf, erläutert unterschiedliche Auswirkungen auf die Gesundheit und gibt einen Überblick über wirksame therapeutische Maßnahmen.

(Vortragsraum EG)

Prof. Dr. Petra Beschoner
Chefärztin der Klinik für Psychosomatik, Fachärztin für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Klinikum Christophsbad
Genial Gelenkig – Unsere Hände image
13:15
Genial Gelenkig – Unsere Hände

Die Hand ist ein kleines Wunderwerk: 27 Knochen bilde ihr Gerüst. Dank eines komplizierten Zusammenspiels aus Gelenken, Muskel, Sehen,
Nerven und Gefäßen mitsamt Gleitgewebe hat der Mensch mit ihr ein vielseitig einsetzbares Werkzeug. Was tun wenn es zu Verschleißerscheinungen und Beeinträchtigungen kommt?

(Vortragsraum EG)

Dr. Andrea Tandara
Sektionsleitung Handchirurgie Orthopädisch-Unfallchirurgisches Zentrum, ALB FILS KLINIKEN, Klinik am Eichert
Selbstverletzungen im Jugendalter – ein Modephänomen der heutigen Jugend oder steckt mehr dahinter? image
13:55
Selbstverletzungen im Jugendalter – ein Modephänomen der heutigen Jugend oder steckt mehr dahinter?

Nicht-suizidale Selbstverletzungen sind unter Jugendlichen ein weitverbreitetes Phänomen. Dabei schädigen Jugendliche mit bewussten und freiwilligen Handlungen den eigenen Körper (z.B. durch Ritzen oder Schneiden). In diesem Fachvortrag werden relevante Daten zur Häufigkeit des Vorkommens, dem Verlauf sowie den Gründen bzw. Auslösern vorgetragen. Wichtige Warnzeichen zur Erkennung von Selbstverletzungen werden dargestellt. Gerade Eltern, Lehrer oder Betreuer in Vereinen sind häufig ratlos, daher werden in diesem Fachvortrag auch einige grundlegende Tipps zum Umgang mit selbstverletzenden Jugendlichen gegeben.

(Vortragsraum EG)

Prof. Dr. Zrinka Sosic-Vasic
Leiterin der Christophsbad Akademie für Psychotherapie und Leiterin der Forschungssektion am Klinikum Christophsbad
Arthrose – Wenn die großen Gelenke schmerzen image
14:35
Arthrose – Wenn die großen Gelenke schmerzen

In diesem Vortrag erfahren Sie wie es zu Arthrose kommen kann, was alles zu einer konservativen Behandlung gehört bis hin zur Entscheidung von einer Prothesenoperation. Arthrosebehandlung von konservativ bis zur Prothese.

(Vortragsraum EG)

Thomas Meißen
Leitender Arzt, Sektionsleiter Endoprothetik, Orthopädisch-Unfallchirurgisches Zentrum, ALB FILS KLINIKEN, Klinik am Eichert
Gesundheit stärken und erhalten: das Präventionsprogramm RV Fit der Deutschen Rentenversicherung image
15:15
Gesundheit stärken und erhalten: das Präventionsprogramm RV Fit der Deutschen Rentenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung bietet Beschäftigten mit ersten körperlichen und psychischen Einschränkungen am Arbeitsplatz Präventionsleistungen an.
Sie sollen helfen schwerwiegenden Erkrankungen vorzubeugen. Das Programm besteht unter anderem aus Inhalten zu den Modulen Stressbewältigung, Bewegung und Entspannung. Die Durchführung erfolgt in Rehaeinrichtungen, wie der Rehaklinik Bad Boll oder im ZAR in Göppingen.

(Vortragsraum EG)

Johanna Kielkopf
Firmenberaterin der DRV Baden-Württemberg, Regionalzentrum Esslingen/Göppingen Deutsche Rentenversicherung
Bring Deinen Körper in Balance – Hanf eine der ältesten Kulturpflanzen image
15:55
Bring Deinen Körper in Balance – Hanf eine der ältesten Kulturpflanzen

Die Hanfpflanze (Cannabis Sativa) findet seit mehreren tausend Jahren in Ernährung und traditionellen Verfahren Anwendung. Der erste Eintrag stammt aus dem Jahr 2737 vor Christi, als der Verzehr von Cannabis in China empfohlen wurde.

Warum Cannabis so wertvoll ist
Nutzhanf – eine legale Wunderpflanze. Dass Vollspektrum Hanföl enthält das volle Spektrum an natürlichen Inhaltsstoffen der Hanfpflanze. Die Hanfpflanze enthält über 5ßß nachgewiesene Inhaltsstoffe. Dazu zählen Cannabinoide, ätherische Öle (Terpene), Flavonoide, Vitamine und Aminosäuren. Die pflanzlichen Cannabinoide sind den körpereigenen Cannabinoiden ähnlich. Die Hanfpflanzen werden unterteilt in Hanf mit THC Gehalt und Nutzhanf mit sehr geringem THC Gehalt. Nutzhanf ist für kommerzielle Zwecke zugelassen und besitzt keine Rauschwirkung. Gönnen Sie Ihrem Körper jeden Tag ein natürliche Portion an wertvollen Inhaltsstoffen der Hanfpflanze.

(Vortragsraum EG)

Tanja-Simone Wess
Darmgesundheitscoach in Ausbildung, mit Team als Selbst. Berater der Juchheim GmbH
Select date to see events.